Dip Barren selber bauen – Bauanleitung und Tipps

Dip Barren selber bauen

Wenn Du einen Dip Barren selber bauen möchtest, dann benötigst Du etwas handwerkliches Geschickt. Wirklich schwer ist es allerdings echt nicht. Auch das Material für den Dip Barren ist nicht teuer und auch nicht kompliziert zu bearbeiten.

Was Du allerdings auf jeden Fall benötigen wirst, sind geeignete Maschinen. Neben einer Stichsäge brauchst Du für den Eigenbau eine Bohrmaschine mit geeigneten Bohrern und einen Fräsekopf. Etwas Schmirgelpapier ist auch wichtig. Damit kannst DU die Splitter an den Schneide und Bohrstellen entfernen. Das senkt die Verletzungsgefahr erheblich. Du willst Dich ja nicht mit deinem Dip Barren verletzten, besonders weil er ja selbst gebaut ist 🙂

Hier findest Du eine einfache Anleitung um einen Dip Barren selbst bauen zu können:

https://www.youtube.com/watch?v=5rnmLVM54W4

Einfach mal reinschauen, dann kannst Du ja immer noch entscheiden, ob Du den Dip barren selber bauen willst oder doch etwas mehr Geld für einen gekauften Dip Barren investieren möchtest.

Selber bauen oder doch kaufen

Bevor Du jetzt in den Baumarkt stürmst und nach den nötigen Materialen suchst, überlege noch mal kurz ob sich der Aufwand einen Dip Barren selber zu bauen auch lohnt für dich. Schief gehen wird bei dem Bau bestimmt nicht viel. Aber etwas Zeit und Mühe musst Du schon investieren. Wenn Du einen Dip Barren kaufst, hast Du neben der Garantie auch etwas mehr Sicherheit.